Informationen  

   

Zum Umgang mit der Schulordnung an der

Grundschule Kaan-Marienborn

 

In vielen Lehrerkonferenzen und Fortbildungen haben sich die Lehrer, Mitarbeiter und Eltern der Schulpflegschaft unserer Grundschule intensiv mit dem Umgang von Störungen und Fehlverhalten in Unterricht, Pause und Betreuungszeit beraten. Dabei haben wir uns dazu entschlossen, unser Regelkonzept zu überarbeiten und ein einheitliches und konsequentes Stufenprogramm einzuführen, um ein gesundes und fröhliches Miteinander in unserer Schule für alle Kinder und auch Lehrkräfte zu gewährleisten.

 

Die Grundzüge des Stufenprogramms lauten wie folgt:

Es gelten fünf einheitliche übergeordnete Schulregeln, die das Zusammenlernen und Zusammenleben in der Schule regeln. Diese Regeln sind mit den Kindern im Klassenverband besprochen und erläutert worden. Sie lauten

 

-- Ich gehe freundlich und rücksichtsvoll mit anderen um!

-- Ich löse Probleme friedlich!

-- Ich achte das Eigentum anderer und das der Schule!

-- Ich halte mich an die Klassenregeln!

-- Ich halte die Schul- und Pausenregeln ein!

       --  Regelverstöße werden von der Lehrkraft oder der/des Mitarbeiterin/Mitarbeiters in ein Stammblatt eingetragen.

 

Bei wiederholten Regelverstößen folgen ab dem 5. Male sogenannte individuelle Stufengespräche (Stufe 1-5) mit dem Kind und weiteren beteiligten Personen (auch unter Hinzuziehung von Fachpersonal). In diesen Gesprächen werden Vereinbarungen für einen festgelegten Zeitraum getroffen, an die sich das Kind halten muss.

 

-- Hält sich das Kind an die Vereinbarungen, werden die Einträge gelöscht (Stufe 0).

-- Über alle Gespräche und Vereinbarungen wird Protokoll geführt und die Eltern werden schriftlich informiert.

 

 

Dieses Stufenprogramm wurde nach einer Probephase im Schuljahr 17/18  von der Schulkonferenz im Schuljahr 18/19 beschlossen.

   
© Grundschule Kaan-Marienborn