Willkommens – ABC für neue Mitarbeiter

Das Willkommens – ABC für neue Mitarbeiter bietet einen Orientierungsrahmen für neue Lehrkräfte, Praktikanten, Praxissemester, etc.

 

Anwesenheit der Sekretärin:

-   montagsund mittwochs ist Frau Petra Bäumer-Kölsch an unserer Schule (Tel. 62232)

Ausflüge

-      Klassenveranstaltungen/Wandertage:

Eintragungen in Ordner „Klassenveranstaltungen“ Lehrerzimmer

-      Verbandstasche: Einige Taschen liegen im Sanitätsraum

-      Dienstreisegenehmigungen: Ausflüge und Fortbildungen bei der Schulleitung beantragen; Formulare im Sekretariat

Bewegliche Ferientage

-          siehe Kalender Homepage

Elternabende

-   es findet zweimal im Jahr eine Klassenpflegschaftssitzung statt, i.d.R. immer Anfang des Schulhalbjahres (in den ersten drei Wochen); hierzu wird im Lehrerzimmer eine Liste ausgehangen (gebündelt, möglichst nach Absprache mit dem Parallellehrer)

Eigener Unterricht

-  Klassenbuch: Eintragen des erteilten Unterrichts, Fehlstunden, Besonderheiten etc.

-  Materiallisten für Schüler der Klassen: siehe unter Sekretariat/Homepage

-  Notengebung und Gewichtung: siehe unter Leistungskonzept

-  Zeugnisse: Kopien zuerst austeilen u. Originale erst nach Unterschrift einsammeln und unterschreiben

-  Personalbögen für Schüler/Akte:  siehe unter Sekretariat

 

Erste Hilfe/Sanitätsraum

-  grundsätzlich ist jeder verpflichtet erste Hilfe zu leisten

-  Ersthelfer sind: Alexander Schmitz, Julia Biazeck

-  ausgeschlagene Zähne: Sanitätsraum: Rettungsdose „dento safe“ 

-  Kühlpack im Kühlschrank Lehrerzimmer (Verletzungen sind ins Verbandbuch einzutragen)

-  Sanitätsraum neben dem Haupteingang (Verbandbuch bitte eintragen: jedes Pflaster)

-  Knick-Kühlpacks in der Turnhalle; (nicht als Trostpflaster zu verwenden)

-  bei Verdacht auf schwerere Verletzungen (Gehirnerschütterung) Ersthelfer hinzuziehen

-  bei schwerwiegenderen Verletzungen Kommunikation mit nachfolgenden Lehrern und OGS und Eltern führen 

-  Kinder nicht unbeaufsichtigt im Sanitätsraum lassen (anderes Kind dazu setzen) 

-  VERBANDSBUCH: ALLES eintragen (rechtzeitig Bescheid geben, wenn keine Vordrucke mehr vorhanden sind, Vordruck befindet sich auch im Kopierraum)

-  Krankenwagenruf entscheiden die Ersthelfer, evtl. auch „nur“ ein Taxi rufen (Taxigutscheine bei der UK NRW)

-  Unfallanzeige innerhalb von drei Tagen im Sekretariat durchführen, wenn den Eltern ein Arztbesuch nahegelegt wird und dieser Besuch tatsächlich durchgeführt wird; dazu ist es wichtig, den behandelnden Arzt zu erfragen. 

-  Bei einem Notruf muss in unseren Gebäuden grundsätzlich die „0“ vorweg gewählt werden, also (0)110 bzw. (0)112.

Fehlende SuS/kranke SuS

-  werden im Klassenbuch festgehalten, welches sich in der jeweiligen Klasse befindet.

-  auch zu spät kommende Schüler werden im Klassenbuch eingetragen

-  nur entlassen, wenn Eltern telefonisch erreicht wurden und sichergestellt wird, dass das Kind abgeholt wird oder selbstständig entlassen werden darf (Telefonnummer in den Schülerakten, Sekretariat rechter Schrank)

Frühaufsicht

-  siehe Aufsichts-/Vertretungsplan

-   von 07.40-07.55 Uhr

Fundsachen

-  liegen unten im Treppenhaus bzw. in der Turnhalle in einer Kiste, die der Hausmeister verwaltet; Wertsachen werden im Lehrerzimmer aufbewahrt

-  jeweils vor den Ferien werden die Fundsachen zur Sichtung auf dem Schulhof ausgelegt; übergebliebene Gegenstände werden gespendet

Ansprechpartnerin für Gleichstellungsfragen (AfG)

-  Frau D. Lipinski

-  Frau C. Tempel (Vertreterin)

Gottesdienste/Feste

-  Gottesdienst grundsätzlich zu Schuljahresbeginn und -ende; siehe Homepage unter Termine

-  Adventssingen

-  Martinsumzug

-  Schulfest alle 4 Jahre

-  Projektwoche alle 4 Jahre

-  Sportfest alle 4 Jahre

-  Zirkusprojekt alle 4 Jahre

-  Tag der „Offenen Tür“ der GS jedes Jahr im Mai/Juni

Hausmeister

-  Herr Maximovici „Maxi“ ist täglich anwesend und sehr hilfsbereit.

Handy (SuS)

-  ab Schulgelände ausgeschaltet im Ranzen

Hausaufgaben

-  Dauer: siehe Hausaufgabenerlass

-  werden täglich aufgegeben (Ausnahme freitags)

-  Ausnahmen (z.B. Hausaufgabenausfall wegen Elternsprechtag) werden vorher angekündigt

Homepage

-  www.ogs-kaan-marienborn.de

Kaffeemaschine

-  im Lehrerzimmer (Senseo, Automat und normale Maschine; Absprache der „Kaffeetrinker“)

Kaugummi/ Süßigkeiten

-  Bitte bedenken: „Gute gesunde Schule“!!

Kollegium (Stand 01.08.2019)

Name

Kürzel

Klasse/Fächer

Sybille Arndt

Ar

4

Mareike Häuser

Häu

2b

Carolin Tempel

Te

3b

Bärbel Dorweiler

Dor

 

Alex Schmitz

Schm

Konrektor

1b

Ursula Engmann

Eng

2a

Doris Lipinski

Lip

3a

Erika Weber

Web

3b

Raphael Hess

He

GL-Lehrer

Bernd Krämer

Krä

 

Dagmar Schönfelder

Schö

Rektorin

Kerstin Herling

Her

1a

Miriam Schäfer

Schä

LAA

Jacqueline Kordt

Ko

 

Konferenzen:

-  jeden Mittwoch in der 6. Stunde findet eine Dienstbesprechung statt

-  in der Regel findet monatlich zusätzlich eine Lehrerkonferenz statt; die Einladung erfolgt über E-Mail

Krankmeldung (Lehrkraft):

-  Anruf ab 7.20 Uhr (0271-62232); E-Mail; WhatsApp; wenn bekannt, auch schon einen Tag vorher; ab 3. Tag Attest

Küchendienste

-  jeder hat für einen bestimmten Zeitraum Küchendienst (siehe Liste Lehrerzimmer); dieser besieht sich hauptsächlich auf das Ein- und Ausräumen der Spülmaschine.

Lehrpläne

-   vorhanden im Lehrerzimmer und bei der Schulleitung oder sind im Internet abrufbar.

Leistungskonzept

-  s. Lehrerzimmer

OGS (Zusammenarbeit/Leitung)

-  Leitung: Julia Biazeck

-  Betreuung ab der 4. Stunde (weitere Information siehe Flyer OGS)

-  Rückmeldung im Rahmen der Hausaufgabenbetreuung per Formular

-  evtl. Küchenbenutzung (Plätzchen backen etc.) mit OGS absprechen

-  auch Lehrkräfte haben die Möglichkeit in der Mensa zu essen (jederzeit ohne Vorbestellung; Abrechnung am Ende des Monats)

Parken

-  oberhalb der Schule befindet sich ein Parkplatz für Bedienstete; zu erreichen ist dieser über die Rehbachstraße (siehe Anlage)

Pausenaufsicht

-  Aufsichtsplan hängt am Schwarzen Brett

-  Doppelbesetzung (zwei Lehrer beaufsichtigen während der zwei großen Pausen den gesamten Schulhof)

-  Schulhofplan (Lageskizze) Markierung, endet an der obere Auffahrtgrenze/ Treppe zur Turnhalle, (Bewegung um alle Gebäude frei)

-  Schulgelände: Ende der Turnhalle - Zaun zur katholischen Kirche, Ende der Auffahrt

-  nach dem Pausengong stellen sich die Kinder in ihren Klassen auf dem Schulhof auf und werden von den aufsichtsführenden Lehrkräften in der Reihenfolge der aufzusuchenden Klassenräume (oberes Stockwerk beginnend) ins Schulgebäude geschickt

-  über die Regenpause entscheidet zuständige Aufsicht ->Durchsage/Gong (Taste 4 gedrückt halten); Kinder verbleiben in den Klassen, die Aufsichten gehen durch die Gänge/Räume

-  Fußballregelung: 1. Pause (Klasse 1+2);  2. Pause (Klasse 3+4); im Sommer (wenn die Wiese trocken ist) Klasse 3./4. auf der großen Wiese in beiden Pausen

„Problemschüler“/Herausfordernde Schüler (Pausenaufsicht/Fachunterricht):

-  Info an Klassenlehrer

-  Ansonsten Beachtung des Punkts:  "Konflikt- und Beschwerdemanagement" auf HP

-  Hierarchie: -> Fachlehrer -> Klassenlehrer -> Schulleiter

-  Streits/ Prügeleien situativ klären und an Klassenlehrer weitergeben

-  Eintragungen im Stufenplan vornehmen

Rauchen (Lehrer/Eltern)

-  nur außerhalb des Schulgeländes gestattet (oberhalb der Turnhalle)

Schul-ABC

-  wichtige Informationen für Eltern und Schüler stehen auf der Homepage

-  Eltern erhalten zu Schuljahresbeginn einen „Schuljahresanfangsbrief“

Schulbücher

- Mathe: Denken und Rechnen (Buch + Arbeitsheft), Lehrerhandbuch, KV´s Fördern und Fordern Regal Lehrerzimmer) siehe Raumausstattung

-Deutsch: 1. Schuljahr: Zebra Buchstabenheft + Lies- Mal, / oder alternativ Tobi-Fibel (Ergänzungsmaterial Koffer Förderraum Schrank Deutsch); 2./3./4. Zebra Deutsch und Lesebuch/ Lehrerhandbuch/ ergänzt durch Arbeitshefte, wird in der jeweiligen Klassenstufe entschieden (Ansprechpartner Klassenlehrer)

-Sachunterricht: Klassensätze von der „Pusteblume“ 3./4. Klassen

- Atlanten im Klassensatz (siehe Schrank SU Förderraum)

- Buch „Schlag Nach“ im Sachunterricht 3./4. Klassen

- Englisch: Sally Arbeitshefte für Kinder / Lehrerhandbuch/ Pupils book für Lehrer

- sonstige siehe Englischschrank im Lehrerzimmer

-Ev. Religion: Bergedorfer Lehrerhandbuch + CD´s siehe Lehrerzimmer

-Katholische Religion: kein Schulbuch

-Musik: Material und Bücher siehe Schrank im Musikraum

-Kunst: Material im Kunstschrank im Förderraum

-Sport: Material im Regal im Lehrerzimmer

Schulgebäude/ Räume

Bezeichnung und Ausstattung der Räume:

-   Erste-Hilfe-Raum:

o   Pflaster/Verbandszeug

o   Toilettenschlüssel/Lehrertoilette

o   Liege

o   Verbandsbuch (Bitte immer eintragen, auch wenn es nur ein Pflaster ist)

-  Flure:

Eingangsbereich unten:

o   Aktuelle Schulinformationen

o   Broschürenständer

o   Aufsichtsplan/Schulhofdienst/Spielzeugkiste

o   Förderverein

-  Flur vor dem Lehrerzimmer:

o   Vertretungsplan

o   Anwesende Praktikanten/ LAA

o   Allgemeine Informationen (VBE, GEW,)

-  GL Raum: (Verleihlisten bitte immer ausfüllen)

o   Materialschränke für alle Fächer

o   Kartenmaterial

o   Verbrauchsmaterial Kunst

o   Fördermaterial für GL Lehrkräfte

-  Hausmeisterbüro:

o   Herr Maximovici

o   Verbrauchsmaterial für die Klassen (Kreide, Lappen, Schwämme, Strohhalme)

o   Kakaogeld

o   Betreten der Schulgebäude/Elternabende/etc. außerhalb der regulären Schulzeiten mit Herrn Maximovic abklären (015110015608)

o   Schlüsselübergabe (wenn erforderlich)

-  Klassenräume

o   Lehrerlaptop (Kennwort bitte erfragen)

o   Klassencomputer (Kennwort bitte erfragen)

o   Klassenbücher (Teil A und B)

o   CD-Player

o   Roter Ordner (aktuelle Stoffverteilung der Klasse)

o   Notfall Vertretungsblätter (auch Freiarbeitsmaterial auflisten)

-  Kopierraum

o   Kopierer (Kennwort erfragen)

o   Laminiergerät (Laminierfolien)

o   Schneidemaschine

o   Locher

o   Ringbuchbinder

o   Papier

o   Infoboard (Zeugnisvorlagen (Klasse 1-4), OGS Vertretung, Zuständigkeiten…)

-  Lehrerzimmer:

o   Aktuelle Infos an der Tür

o   WLAN Passwort hängt neben der Tür

o   Fachbücher (siehe vor Unterrichtsbeginn)

o   Küche (Kaffee, Tee, Kühlschrank, Kühlpacks)

o   2x Arbeitsplätze mit internetfähigem Computer

o   Drucker (Schulleitung/Sekretariat Bescheid geben bei geringem Füllstand)

o   Persönliche Fächer zum Abschließen

o   Ablage Amtsblätter

o   Fortbildungen (neben dem PC)

-  Musikraum:

o   Smartboard/Beamer

o   Musikinstrumente

o   Schülerbibliothek

o   Musikanlage

o   12x Computer/Laptops für die Klassen

o   2x OHP (1x Musikraum/1x Unterer Flur)

o   Trennwand kann eingezogen werden (Hausmeister Bescheid geben)

-  OGS:

o   Frau Biazeck (OGS Leitung 93053)

o   Mensa

o   Aufenthaltsräume

o   Leitungszimmer

-  Schulleitung:

o   Stundenplantafel

o   BASS

o   Lehrpläne

o   Zeugnispapier

o   2x Beamer/Kamera/Flachbettscanner

-  Sekretariat:

o   Frau Bäumer-Kölsch (Mo/Mi 7:30 – 12:30 Uhr)

o   Schlüsselkasten

o   Notfallordner (Codewort Amokalarm: Mozart)

o   Arbeitsplatz Konrektor

o   Verbrauchmaterial (Briefumschläge, Folien, buntes Papier, Laminierfolien, etc.)

o   Schülerdaten im Schrank

o   Faxgerät

o   Bestellkataloge

-  Sporthalle:

o   Schlüsselbund mit allen notwendigen Sportschlüsseln (siehe Sekretariat)

o   Sportgeräte

o   Verbandskasten im Materialschrank

o   Umkleiden (Mädchen/Jungen)

o   Lehrerumkleide (mit weiteren Materialschränken)

Schulgeländeplan

-  Schulwegskizze

-  Schulhofplan

Schulhof

-  Größe etc. Verweis auf Schulgelände siehe Anlage

-  Wackelbalken bei Nässe nicht benutzen

-  Kletterwand nur waagerecht zu benutzen, nicht senkrecht (unterschiedliche Schwierigkeitsgrade durch Farbe markiert - Mängel an Hausmeister melden)

-  Bälle, die auf dem Dach liegen, werden intervallmäßig vom Hausmeister heruntergeholt

-  Ball auf Nachbargrundstück: Aufsicht zuständig

-  Fußballregelung: 1. Pause (Klassen 1+2); 2. Pause (Klassen 3+4); im Sommer, wenn die Wiese trocken ist, dürfen die 3./4. Klassen auf der großen Wiese spielen 

Schulleitung

-  Frau D. Schönfelder, Rektorin

-  Herr A. Schmitz, Konrektor

Schulordnung

-  wir haben ein erarbeitetes Regelkonzept; hier stehen Regeln für das Verhalten am Schulhof und im Gebäude; dieses findet man unter Konzepte auf der Homepage

Schulprofil

-  Pädagogische Schwerpunkte: siehe Homepage unter Schule

-  Anzahl Lehrer: Siehe Kollegium

-  Anzahl der Schüler: 171

-  Einzugsgebiet: Das soziale Umfeld ist gemischt; 65 % der SuS stammen aus dem Ortsteil Kaan-Marienborn

Sprechstunden

-  findet man auf der Homepage; jeder Lehrer gibt einen festen Termin an; diesen können die Eltern mit Anmeldung wahrnehmen

Sonderaufgaben für Lehrkräfte

-  siehe Liste im Kopierraum

Stoffverteilungspläne(liegen im Lehrerzimmer aus):

-  Mathe und Deutsch:Orientierung in Lehrerhandbüchern/ Zusammenfassungen daraus liegen vor

-  Sachunterricht: Vorhanden

-  Englisch: Vorhanden (verantwortlich Doris Lipinski)

-  Sport: Vorhanden (verantwortlich Bernd Krämer)

-  Musik: Vorhanden (verantwortlich Mareike Häuser)

-  Ev. Religion (verantwortlich Kerstin Herling)

-  Kath. Religion (verantwortlich Bärbel Dorweiler)

-  Kunst:

-  alle aktuellen Stoffverteilungspläne findet man auch im roten Stehordner in den Klassen

Schwerpunkte unserer schulischen Arbeit

Wir sind …

-  eine Schule für alle Kinder!

-  eine „Gute gesunde Schule“

-  leben ein Anti-Gewalt-Konzept zur Stärkung des Miteinanders (inkl. Schulregeln und Stufenplan)

-  eine Schule, die die Musik lebt!

-  kooperieren mit Sportvereinen

-  kooperieren mit Gontermann-Peipers

-  kooperieren mit der Polizei, der Feuerwehr und vielen weiteren Kooperationspartnern

-  Rucksack-Schule

-  nehmen regelmäßig an Wettbewerben teil (Kunst, Sport, Mathematik, …)

-  verfügen über einen vorbildlichen Offenen Ganztag

-          …

Telefonieren

-  Bitte vor jedem Gespräch eine „0“ vorwählen.

-  Auch beim Notruf eine „0“ vorwählen! à(0)110 bzw. (0)112

Toiletten für Lehrkräfte

-  ein Lehrer-WC befindet sich draußen (Kinder-Behinderten-Toilette)

-  weitere Toiletten für Lehrkräfte befinden sich im OGS-Gebäude

Turnhallenschlüssel

-  Der Turnhallenschlüssel befindet sich im Schlüsselkasten im Sekretariat.

Unterrichtsstörungen

-  Die Schulregeln hängen im Schulgebäude und in jedem Klassenraum aus und sind allen Beteiligten bekannt. Verstöße sind einzutragen, die dafür vorgesehenen Ordner stehen in den Klassen.

Unterrichtszeiten

   7.55 Uhr Kinder vom Aufstellort (Schulhof) abholen

1.Stunde: 08.00-08.45 Uhr

                2.Stunde: 08.45-09.30 Uhr

            Frühstückspause: 09.30-09.40 Uhr

            Hofpause: 09.40-09.55 Uhr

               3.Stunde: 09.55-10.40 Uhr

               4.Stunde: 10.45-11.30 Uhr

            Hofpause: 11.30-11.45 Uhr

             5.Stunde: 11.45-12.30 Uhr

             6.Stunde: 12.35-13.20 Uhr

 

OGS-Hausaufgabenbetreuung: 14.00-15.00 Uhr

OGS-AG Zeit: 15.00-16.00 Uhr

Vertretungsbedarf (Mitteilung eines Vertretungsbedarfes)

-  Sobald bekannt ist, dass eine Unterrichtsstunde nicht nach Plan erteilt werden kann (auf Grund von Krankheit, Fortbildungen, Prüfungen, etc.) sollte dies schnellstmöglich im Sekretariat bzw. der Schulleitung schriftlich mitgeteilt werden.

Vertretungsmaterial

-  Ordner in der Klasse mit Arbeitsblättern (sollte sein) / wenn möglich E-Mail an Schulleitung mit Infos zum Vertretungsunterricht

Vertretungsplan

-  siehe Info-Brett Flur vorm Lehrerzimmer → jeden Morgen informieren

-  weitere wichtige Infos hängen an der Türe vom Lehrerzimmer

Vorlagen/ Formulare

-  Büro/ teilweise Kopierraum/ Homepage

Wichtige Termine

-  siehe Übersicht Homepage

Zusammenarbeit Lehrerkollegen/Klassenstufen:

-  Absprachen auf Klassenstufenebene

-  Absprachen mit Kollegen der Patenklasse

   
© Grundschule Kaan-Marienborn