Partizipation & Klassenrat an der Grundschule Kaan-Marienborn

Klassenrat

Der Klassenrat ist ein demokratisches Gremium innerhalb des Klassenverbandes, indem die Kinder die Möglichkeit erhalten, Wünsche, Anregungen und aktuelle Probleme und Konflikte zu besprechen und zu klären. Dabei werden Problemlösungskompetenzen sowie demokratisches Denken und Handeln gefördert. Darüber hinaus partizipieren die Schülerinnen und Schüler an der Gestaltung und Organisation des Lernens und Zusammenlebens innerhalb unserer Schule.

Im Jahr 2013 wurde damit begonnen, den Klassenrat als Bestandteil in das Schulleben zu integrieren. Jede Klasse erhielt einen „roten Ordner“ mit entsprechenden Materialien (Einladungen, Protokollvorlagen etc.) Aufgrund einer häufig wechselnden Personalsituation konnte der Klassenrat jedoch nicht in jeder Klasse regelmäßig durchgeführt werden. Darüber hinaus stellten wir die Notwendigkeit fest, den methodischen Ablauf der Sitzungen, insbesondere für die Klassen 1 und 2 zu überarbeiten. 

Die Wahl zum Klassensprecher bzw. Vertreter finden an unserer Schule ab der Jahrgangsstufe 3 statt.

Partizipation in der OGS

Partizipation ist ein Lernprozess mit dem Ziel, Kinder zu aktiven, engagierten und selbstverantwortlich denkenden Erwachsenen heranzubilden. Um dieses Ziel zu erreichen, ist es wichtig Kinder von klein auf im Rahmen ihrer entwicklungsbedingten Möglichkeiten an Entscheidungsprozessen zu beteiligen.

Dies wird an der OGS-Kaan-Marienborn im Rahmen der Möglichkeiten durch folgende Methoden umgesetzt.

Kinderumfrage:

Einmal im Jahr werden die Kinder in Form eines Fragebogens zu ihrer Zufriedenheit in der OGS befragt. Der Fragebogen beinhaltet allgemeine Fragen sowie Fragen zu den Bereichen Freispiel, Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, AG-Angebot und Mitarbeitern. In diesem Fragebogen können die Kinder Veränderungswünsche angeben, AG-Wünsche äußern, etc. Nach der Auswertung werden diese mit den Kindern besprochen und überlegt inwieweit diese umsetzbar sind.

Gruppensprecher:

Die Kinder wählen zu Beginn des Schuljahres einen OGS-Sprecher und einen Vertreter. Diese Kinder müssen verantwortungsbewusste Kinder sein, die ein gutes Vorbild für die Kinder sind. Sie fungieren als Bindeglied zwischen den Mitarbeitern und den Ganztagskindern. Ihre Aufgabe ist, die verschiedenen Meinungen der Kinder abzufragen und in OGS-Sprecher-Sitzungen mitzuteilen.

Vollversammlung:

Die Vollversammlung findet in regelmäßigen Abständen statt und bietet allen Kindern die Möglichkeit, bei Grundsatzentscheidungen des Alltags wie Regeln, Programmangebote, Vereinbarungen, etc. mitzubestimmen.

Sonstiges:

Die in der OGS bestehenden Regeln wurden im Laufe der Jahre mit den Kindern erarbeitet und werden in regelmäßigen Abständen reflektiert.

Außerdem dürfen die Kinder die AG´s zweimal im Jahr frei wählen und sich bei der Essensbestellung zwischen 2-3 Gerichten auswählen.

   
© Grundschule Kaan-Marienborn