Aktuelles  

   

 

"Bevor man sich mit jemandem auseinandersetzt,

 sollte man sich mit ihm zusammensetzen!"

 (römisches Sprichwort)

Konflikte und Beschwerden im schulischen Alltag sind nichts Ungewöhnliches. Uns ist es wichtig, sich mit einem Konflikt auseinanderzusetzen, ihn als Chance zu verstehen, das zugrundeliegende Verhalten mit einem Ziel zu reflektieren und für zukünftige Situationen zu lernen.

Für eine konstruktive Zusammenarbeit ist daher ein professioneller Umgang mit Beschwerden unumgänglich. Konflikte und Beschwerden sollen von den unmittelbar Beteiligten mit gegenseitigem Respekt und mit dem Bemühen um eine einvernehmliche Regelung bearbeitet werden. So wollen wir an unserer Schule mit den folgenden Verfahrensregeln dazu beitragen, dass Konflikte und Beschwerden nicht zur Eskalation führen.

Vorgehensweise bei Konflikten

Da wir Konflikte ernst nehmen und diesen genügend Raum für Klärung geben möchten, sind keine Tür und Angel Gespräche erwünscht. Bitte vereinbaren Sie mit der betreffenden Person einen Termin oder verwenden das Beschwerdeformular in unserem Downloadbereich.

Konflikte werden dort bearbeitet, wo sie auftreten. Das heißt, erster Ansprechpartner ist immer die Person, gegen die sich die Beschwerde richtet (Fachlehrkraft, Hausaufgabenkraft, Musikschullehrer, etc.).

Wenn die direkt Beteiligten keine Lösung gefunden haben, wird erst dann die nächste Ebene eingeschaltet, indem ihre Klärungsversuche dokumentiert weitergegeben werden.

   
© Grundschule Kaan-Marienborn